Jahreshauptversammlung 2013 Drucken E-Mail

http://www.oberpfalznetz.de Von (rn)  |  09.01.2013  | Netzcode: 3524647 |

"Platz ist in Top-Zustand"

Schäferhundeverein: Umfangreiche Arbeiten an Heim und Übungsgelände

Eschenbach. (rn) Von einem "etwas ruhigeren Jahr zum Erholen nach anspruchsvollen Jahren" sprach Vorsitzender Manfred Kausler in der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde. Er bezog sich damit auf die FCI-Bundesqualifikation 2009, die internationale Zuchtschau der Landesgruppe Bayern Nord im Jahr 2010 und die Bundesqualifikation für die Weltmeisterschaft in Linz 2011, die jeweils auf dem SCE-Gelände stattfanden.

Dennoch blieben die Eschenbacher auch 2012 nicht ohne überregionale Aufgabe: Die Leistungsfähigkeit der Ortsgruppe habe dazu geführt, dass sie bei der Bundessiegerprüfung 2012 in Bayreuth mit wichtigen Aufgaben betreut wurde, berichtete der Vorsitzende. Für die Unterstützung des Ereignisses habe man ein deutliches Lob erhalten. Kausler dankte den versammelten Hundefreunden dafür, dass sie durch gemeinsames Handeln, Zusammenarbeit und Kameradschaft den Verein nach außen positiv dargestellt haben.

Der Vorsitzende ging auf die Prüfungsveranstaltung der Ortsgruppe ein, an der sich fünf Vereine beteiligten und bei der trotz extremer Sommerbedingungen hervorragende Leistungen erzielt worden seien. Ausführlich befasste er sich mit umfangreichen Erhaltungs- und Verschönerungsarbeiten an Heim und Übungsgelände, die in diesem Jahr abgeschlossen werden sollen. Den Dank an die bewährten Funktionsträger verband er mit der Aussage: "Unser Platz ist in einem Top-Zustand."

Kausler rief dazu auf, die Hundeausbildung zu intensivieren und freute sich über den Beitritt von sieben Neumitgliedern, überwiegend auswärtige Hundefreunde. In einer Jahresvorschau befasste er sich mit Tagungen der Jugend-, Ausbildungs-, Zucht- und Übungswarte, der Landesdelegiertenversammlung, den örtlichen Hundeprüfungen am 15. Juni und 26. Oktober und der Landesgruppenzuchtschau in Kronach.

Zuchtwartin Tanja Gilch ging in ihrem Rückblick auf die Erfolge von fünf Züchterfamilien des Vereins ein bei denen sie neun Würfe mit 23 Rüden und 14 Hündinnen abgenommen hat. Drei Züchtern gratulierte sie zu besonderen Erfolgen und berichtete von 17 Schauveranstaltungen und Ausstellungen, an denen sich die Familien Leichmann, Hörl, Pürkner und Wohlrab beteiligten.

Nach wiederholter erfolgreicher Vorführung bei Zuchttauglichkeitsprüfungen wurde Gilchs Hündin "Pepsi vom Ersten Platz" und Werner Hörls Rüden "Zasko vom Haus Burrow" die Körung auf Lebenszeit zuerkannt. Die erste Körungsprüfung bestand Hündin "Happy" von Werner Hörl.

 

OG Newsletter

Abonieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter!

Terminkalender

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Wer ist online

Wir haben 132 Gäste online

Besucherzähler

Heute205
Gestern292
Gesamt873641